Elterninformation zur Öffnung im Eingeschränkten Regelbetrieb der Kita Rudolf-Bergander-Ring

Vor dem Besuch der Einrichtung:

Wenn Sie, Ihr Kind oder eine andere in Ihrem Haushalt lebende Person an einer Coronavirus-Erkrankung erkrankt sind bzw. SARS-CoV-2 Symptome aufweisen (v.a. trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit, Halsschmerzen), besteht ein Besuchs- und Betreuungsverbot für die Einrichtung. Wir bitten Sie, bei diesen Symptomen immer den Rat Ihres Haus- oder Kinderarztes in Anspruch zu nehmen.

Sollten vergleichbare Symptome z.B. durch Allergien o.ä. auftauchen, so ist die Zuordnung der Symptome zu einem anderen Krankheitsbild als COVID-19 vor Betreten der Einrichtung glaubhaft zu machen. Der Einrichtungsleitung steht es frei, dafür eine ärztliche Unbedenklichkeitserklärung einzufordern. Die Kosten dafür tragen die Eltern.

Versichern Sie sich täglich, dass alle Haushaltsmitglieder gesund sind. Nach dem Betreten der Einrichtung müssen Sie das Formblatt zum Gesundheitszustand ihres Kindes ausfüllen und uns bestätigen, dass Sie und alle Mitglieder Ihres Haushaltes frei von COVID-19 Symptomen sind. Können Sie diese Unterschrift nicht ruhigen Gewissens geben, dürfen Sie und alle Mitglieder Ihres Haushaltes das Grundstück nicht betreten. Zusätzlich müssen Sie uns einmalige eine diesbezügliche Belehrung ausfüllen.

Packen Sie alle notwendigen Dinge (Wechselwäsche, eventuell Schlafsachen, Schnuller etc. aber KEINE Spielsachen, Getränke, Nahrungsmittel), die Ihr Kind in der Einrichtung braucht, in einem beschrifteten Rucksack o.Ä. zusammen. Mitgebrachte (frisch gewaschene) Kuscheltiere müssen ab sofort in der Einrichtung verbleiben und werden nur noch zum Waschen mit nach Hause gegeben.

Besprechen Sie mit Ihren Kindern – vor allem wenn diese in den letzten Wochen nicht in der Einrichtung waren – dass es in nächster Zeit einige Veränderungen und Regeln geben wird (dem Alter entsprechend können Sie Ihrem Kind die konkreten – unten stehenden – Informationen besprechen). Alle in unseren Einrichtungen tätigen Personen stehen Ihren Kindern natürlichen jederzeit für jegliche Fragen zur Verfügung und begleiten sie durch diese aufregende Zeit.

Zusätzlich bitten wir Sie darum, uns am ersten Tag des Besuches Ihres Kindes in der Einrichtung das Formular „Voraussichtliche Betreuungszeit“ auszufüllen. Hier geben sie den Zeitraum an, in dem in der Regel Ihr Kind betreut werden soll. Sollten Sie in Wechselschichten, etc. arbeiten, geben Sie bitte die früheste Zeit zum Bringen und die späteste Zeit zum Abholen an. Entsprechend dieser Zeiten werden wir Ihr Kind einer Gruppe zuordnen.

Sollten Sie das Formular Bring und Abholzeiten uns vorab per Mail senden oder bis Freitag Mittag 12:00 in den Briefkasten stecken, können wir die Aufnahme am Montag schneller bearbeiten.

In der Einrichtung:

Hygieneregeln für die Bring- und Abholsituationen:

  • Unser Haupteingang bleibt ab sofort als Eingang geschlossen und wird nur noch als Ausgang genutzt – unsere Bring- und Abholzone befindet sich für den Kindergarten am Gartentor, für die Krippe vor dem Tor zum Krippengarten
  • Die Kinder werden jeweils nur von einer Person gebracht oder geholt (z.B. morgens bringt Mama, nachmittags holt Papa à es ist nicht zulässig, dass zwei Personen gleichzeitig das Kind holen oder bringen)
  • Beim Betreten und bis zum Verlassen des Grundstücks ist von den Eltern (bzw. anderen Abholberechtigten) eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen
  • Während des gesamten Aufenthaltes auf dem Geländer der Einrichtungen sind die üblichen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten
  • Täglich muss vor der Abgabe des Kindes in der Einrichtung das „Formular Gesundheitsbestätigung“ unterschrieben werden, um zu bestätigen, dass weder das Kind noch eine andere im Haushalt lebende Person Krankheitssymptome von Covid-19 aufweisen und nicht in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder in den letzten 14 Tagen standen. Fehlt diese Erklärung, wird das Kinder an diesem Tag nicht in die Betreuung aufgenommen.
  • Alle erwachsenen Personen, die die Einrichtung betreten desinfizieren sich unverzüglich die Hände (entsprechende Desinfektionsspender befinden sich an allen Eingängen in einer für Kinder nicht erreichbaren Höhe), alle Kinder waschen sich vor dem Betreten des Gruppenraumes gründlich die Hände (dafür sind die Eltern verantwortlich)
  • Befinden sich die Gruppen bereits im Garten, so findet die Übergabe hinter dem Tor auf dem Betonplatz (Kindergarten) bzw. vor dem Tor zum Krippenbereich statt – eine Erzieherin aus der jeweiligen Gruppe wird Ihr Kind und dessen Rucksack entgegennehmen, Sie das Formular unterschreiben lassen und das Kind anschließend in den jeweiligen Gartenbereich begleiten
  • Alle Mitteilungen, die Ihr Kind betreffen, teilen sie uns bitte schriftlich mit – Gespräche mit den Erzieherinnen sind derzeit vor allem aus zeitlichen aber auch aus hygienischen Gründen möglichst kurz zu halten

Folgende Bring- und Abholzeiten sind ab sofort einzuhalten:

  • Frühstückskinder müssen spätestens 7:30 Uhr in der Einrichtung sein
  • Alle anderen Kinder werden ab 8:00 Uhr in der Regel im Garten entgegengenommen
  • Mittagskinder: Krippe 11:30 Uhr / Kindergarten 11:45 Uhr – bitte Warten Sie in der Bring- und Abholzone, eine Pädagogin wird Ihr Kind nach draußen begleiten
  • Nachmittags (im Garten): Kindergarten ab 15 Uhr / Krippe ab 15:30 Uhr
  • Das Abholen direkt nach dem Schlafen ist nur nach Rücksprache um 14:15 Uhr möglich

Allgemeine Informationen:

  • Alle Türen (die keinen direkten Zugang zur Straße ermöglichen) bleiben den gesamten Tag über offen, so dass eine Benutzung der Türklinken nicht nötig ist
  • Ihre Kinder werden – wie in den vergangenen Wochen auch – entsprechend ihrer benötigten Betreuungszeit zu Gruppen zusammengefasst
  • um in der Krippe möglichst vielen Kindern einen festen Bezugspunkt zu bieten, werden auch die Pädagoginnen teilweise die Bereiche wechseln à dadurch wollen wir erreichen, dass Ihr Kind – sofern es in einem anderen Bereich untergebracht ist – dennoch von einer seiner Gruppenerzieherinnen betreut wird
  • In welcher Gruppe Ihr Kind ab Montag, den 18. Mai betreut wird, erfahren Sie am Montagmorgen von der Leitung (bei der Abgabe dieses Dokumentes) in der Bring- und Abholzone am Gartentor
  • Wir werden im gesamten Gebäude Beschilderungen o.Ä. anbringen, um Ihnen die Orientierung zu erleichtern
  • Wir versuchen möglichst viel Zeit im Garten zu verbringen, da davon ausgegangen wird, dass eine Übertragung des Coronavirus an der frischen Luft eher unwahrscheinlich ist
  • Eingewöhnungen zwischen Krippe und Kindergarten finden nicht mehr statt. Alle Kinder, die während der Notbetreuung ihren 3. Geburtstag hatten, bzw. bis zum 30.06.2020 Geburtstag haben, wechseln mit Beginn des eingeschränkten Regelbetriebes automatisch in den Kindergarten